Parcoursbesuch in Buch am Wald

Zusammen mit Stefan haben wir uns mal wieder ins schöne Franken aufgemacht und Hans-Jürgen Meier von HJM Bogenbau besucht.
Es gab noch ein paar Sachen für zukünftige, gemeinsame Projekte abzusprechen und ein paar Details an den Bögen zu optimieren…Bei der Gelegenheit haben wir es uns nicht nehmen lassen und sind eine schöne Runde auf dem Parcour der Bucher Bogner gegangen und haben gemeinsam ein paar Pfeile fliegen lassen und dabei natürlich jede Menge „gefachsimpelt“. So ein Parcoursbesuch ist für uns Nordlichter immer eine super Sache, da bei uns nur sehr wenige Bogenparcours existiren…
Wir hatten Spaß und das Wetter passte perfekt…nicht zu warm und kein Regen…was will man mehr als Bogenschütze!? 😀

Der Parcours in Buch am Wald ist wunderbar in den dortigen Forst integriert und mit 29 abwechslungsreichen Stationen ausgelegt.
An den einzelnen Pflöcken erwarten einen ordentliche 3D Ziele, bewegliche Ziele und oft auch sehr detailierte Beschreibungen zu den Verhaltensweisen und Vorkommen der dort dargestellten Szenen aus jagdlicher und naturkundlicher Sichtweise. Somit hat man nicht nur Freude beim Bogenschießen, sondern man lernt auch noch dazu…auch die Wegebeschilderung war sehr gut und somit sicher und leicht zu begehen.

Alles in allem machte der Parcours einen sehr guten Eindruck und ich kann ihn absolut empfehlen…also wenn ihr mal dort seid…Bogenzeit einplanen!

Hier noch ein paar Impressionen von unseren Tag bei den Bucher Bognern