Air Brakes für die Excalibur Matrix Bulldog 400

Jetzt habe ich der Excalibur Matrix Bulldog 400 auch Air Brakes gegönnt. Air Brakes fangen die Wurfarme nach dem Schuss mittels Gummipuffer „weich“ auf und vermindern so etwas den Prellschlag und machen die ganze Angelegenheit deutlich leiser.
Die Montage ist relativ simpel, man muss nur mit dem Crossbow Stringer (den man auch nutzt, um die Sehne zu wechseln etc.) den Bogen von der Sehne befreien und entspannen. Anschließend entfernt man die Befestigungen der Wurfarme und setzt die Air Brakes stattdessen ein.
Alles was man dazu braucht und wie es zusammengesetzt wird ist in der beigelegten Beschreibung gut zu erkennen.

air brakes

Air Brakes, montiert an der Excalibur Matrix Bulldog 400 Black

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Montage muss natürlich die Sehne wieder auf den Bogen und auch hier klappt das problemlos mit dem Crossbow Stringer…ein „Hoch“ auf die Unkompliziertheit der Excalibur Recurve Armbrust! 😀
Nachdem die Standhöhe wieder passte habe ich die Matrix Bulldog 400 komplett gespannt, einen Pfeil eingelegt und einen Schuß auf meine Rinehart Würfel abgegeben…ja, deutlich ruhiger und angenehmer im Schuss! hier weiterlesen…

Recurve-Armbrust ist robust

Hier mal ein gutes Beispiel, warum ich mich für eine robuste Recurve-Armbrust von Excalibur entschieden habe…
Die Dinger sind einfach super stabil und können so manchen dummen Benutzerfehler wegstecken, ohne den Dienst zu quittieren! Compoundarmbrüste habe sicher einige Vorteile, doch in Sachen Widerstandsfähigkeit sind sie den einfacheren Modellen ohne Rollen deutlich unterlegen.

 

Armbrust | Zielfernrohr einschießen…

Heute habe ich bei meiner neuen Armbrust, die Excalibur Bulldog 400, das Zielfernrohr eingeschossen…zumindest erstmal grob!
Das Feintuning folg dann später auf 50m, mit Anpassung der Vergrößerung etc. …

Soweit so gut hat es erstmal sehr gut funktioniert und ich musste direkt feststellen, wie präzise man mit diesen Sportgeräten sitzend aufgelegt schießen kann, denn ich habe gleich mal einen meiner Pfeile in den „Pfeilhimmel“ geschickt…
Sauber hinten auf die Nocke geschossen! 🙂

Schiesswuerfel mit Pfeilen

enge Gruppierung

Armbrust und Schiesswuerfel

Excalibur Matrix Bulldog 400

 

 

 

 

 

 

Anschließend habe ich noch etwas stehen freihändig trainiert…naja, da waren dann die Gruppen nicht mehr ganz so eng aber doch immer noch gut zusammen, für einen Anfänger, wie mich…. 😀

Armbrustschütze, stehend

stehend freihändig

 

 

 

 

 

Sportschießen mit der Armbrust macht richtig Spaß und ich freue mich schon auf das erste 3D Turnier damit am 29.09.2018!

Warum es keine Compound-Armbrust geworden ist…?
Naja, auch da bin ich wohl eher traditionell eingestellt und kann mit den „Rollen-Dingern“ nicht so viel anfangen?! 😀
Bei Probeschießen vorab hat sofort die Excalibur meinen „Nerv getroffen“ und es war klar:
Es wird eine Recurve-Armbrust!

Übrigens, wer gern mehr über diesen interessanten Teil des Bogensports erfahren möchten, der kann sich auf der Webseite des Armbrustbund.de mehr Informationen anlesen…