Armbrust | Zielfernrohr einschießen…

Heute habe ich bei meiner neuen Armbrust, die Excalibur Bulldog 400, das Zielfernrohr eingeschossen…zumindest erstmal grob!
Das Feintuning folg dann später auf 50m, mit Anpassung der Vergrößerung etc. …

Soweit so gut hat es erstmal sehr gut funktioniert und ich musste direkt feststellen, wie präzise man mit diesen Sportgeräten sitzend aufgelegt schießen kann, denn ich habe gleich mal einen meiner Pfeile in den „Pfeilhimmel“ geschickt…
Sauber hinten auf die Nocke geschossen! 🙂

Schiesswuerfel mit Pfeilen

enge Gruppierung

Armbrust und Schiesswuerfel

Excalibur Matrix Bulldog 400

 

 

 

 

 

 

Anschließend habe ich noch etwas stehen freihändig trainiert…naja, da waren dann die Gruppen nicht mehr ganz so eng aber doch immer noch gut zusammen, für einen Anfänger, wie mich…. 😀

Armbrustschütze, stehend

stehend freihändig

 

 

 

 

 

Sportschießen mit der Armbrust macht richtig Spaß und ich freue mich schon auf das erste 3D Turnier damit am 29.09.2018!

Warum es keine Compound-Armbrust geworden ist…?
Naja, auch da bin ich wohl eher traditionell eingestellt und kann mit den „Rollen-Dingern“ nicht so viel anfangen?! 😀
Bei Probeschießen vorab hat sofort die Excalibur meinen „Nerv getroffen“ und es war klar:
Es wird eine Recurve-Armbrust!

Übrigens, wer gern mehr über diesen interessanten Teil des Bogensports erfahren möchten, der kann sich auf der Webseite des Armbrustbund.de mehr Informationen anlesen…

Schreibe einen Kommentar